(Anzeige) Die Firma Budget Deutschland unterstützt unsere Kindergartenabschied – Tour nach Norddeutschland mit einem coolen Leihwagen! Danke, Budget!

Bei uns startet bald die Schule. Nach fünf Jahren überraschend früh für mein Mamaherz. Aber ich bin daran gewöhnt, dass meine Tochter ihren ganz eigenen Plan vom Leben hat und natürlich war das auch bei diesem Thema so. Ich habe auch keinen Zweifel, dass sie das gut macht. Sie rechnet und zählt jetzt schon den ganzen Tag vor sich hin. Ich muss, wenn wir unterwegs sind, sehr komplizierte Fragen beantworten, zum Beispiel wie viele Länder Europa hat und ob die Bundeskanzlerin eigentlich einen Mann hat. Die Kanzlerin ist tatsächlich oft ein Thema. Das mag daran liegen, dass wir sie manchmal scherzhaft die Kanzlerin nennen, weil sie so einen festen Willen hat.

Tja, hm. Was soll ich sagen. 🙂

Eine besondere Erinnerung zum Abschluss der Kindergartenzeit

Wie dem auch sei: Ich habe das dringende Bedürfnis, etwas Besonderes zum Ende der Kindergartenzeit zu unternehmen. Bei der Kita haben wir das versäumt. Ich musste auf eine Geschäftsreise und habe bis heute ein schlechtes Gewissen, weil ich sie an diesem großen Tag noch nicht einmal abholen konnte. Neben Schultaschen, -tüten und Brimborium, möchte ich etwas gemeinsam mit ihr machen und weil wir immer so hervorragend miteinander klar kommen, wenn wir auf Reisen sind, fahren wir ans Meer.

Hamburg- unser erstes Ziel

Meine Tochter weiß übrigens, warum wir uns auf Reisen so gut verstehen. Sie sagt, ich wäre cool, wenn wir unterwegs sind. Klar, eine Tüte Gummibärchen beim langen Fernsehprogramm und weitere Ausnahmen zu unseren normalen Regeln säumen unseren Weg.

Norddeutschland, wir kommen!

Mit dem Auto so weit fahren, wäre für uns beide eine Qual gewesen, aber wir hatten Glück. Budget Deutschland unterstützt uns auf unserer Tour mit einem Leihwagen, den wir in Hamburg am Bahnhof einfach übernehmen können. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, ob das alles gut funktioniert. Mit dem Wagen fahren wir von Hamburg weiter nach Kiel und besuchen meine Lieblingsbloggerin Doro vom Mutterkutter. Zwischen uns hat sich innerhalb einiger Monate eine echt nette Freundschaft entwickelt. Wir telefonieren regelmäßig und freuen uns aneinander – einer von vielen tollen Effekten, die Muttiglück auf mein Leben hat.

Schließlich fahren wir noch nach Schwerin, um Familie Aust zu besuchen. Kenner von Muttispielt.de haben sicher das Interview mit Papa Martin gelesen.. Obwohl ich schon sehr viel durch Deutschland gereist bin, war ich noch nie in Schwerin. Das wird sicher toll.

Habt ihr Tipps für mich? Wo MUSS man mit einem neugierigen „Schulkind“ in Hamburg, Kiel und Schwerin gewesen sein?

Sieht aus wie Disney Land, ist aber Schwerin. Da wollen wir auf jeden Fall hin!

In Hamburg möchte ich eine Hafenrundfahrt mit ihr machen und ins Miniaturwunderland. Gibt es noch etwas ganz besonders Wichtiges, das man nicht verpassen darf? Kiel kenne ich gar nicht. Ich bin mir aber sicher, Doro weiß, wo wir hin müssen. Und Schwerin? Hallo, liebe Leserinnen, kommt da jemand her? Erzählt mal, was in Schwerin toll ist! Gastrotipps sind auch extrem erwünscht. Wir essen am liebsten Eis und Pommes. 🙂

Endet die Kindheit in der Schule?

Meine Tochter hat von vielen Seiten gehört, mit der Schule würde das Leben ernster werden. Ich habe stets versucht, das zu relativieren. Ich bin zumindest bis zur siebten Klasse immer gerne zur Schule gegangen. Aber natürlich wird die individuelle Freiheit eingeschränkt. Meine Erinnerungen gehen sowieso nicht so wahnsinnig weit zurück. Ich erinnere mich an den ersten Schultag und fand es neu und unheimlich, aber den Kindergarten habe ich nicht einmal vermisst. Schulkind sein ist schließlich cool (auch wenn das damals noch kein gebräuchliches Wort war). Ich denke, es endet weder die Kindheit, noch beginnt der Ernst des Lebens. Blaumachen ist halt nicht mehr so einfach drin – oder erst wieder ab der achten Klasse…. Genug gegrübelt, jetzt lassen wir es erst mal krachen! Morgen früh geht es los! Wir berichten von unterwegs auf Instagram, Facebook, Muttispielt und Muttiglück und freuen uns, wenn Ihr mitkommt. Zumindest virtuell, so groß wird der Flitzer von Budget Deutschland sicher auch nicht sein. 😉


Wenn ihr mehr von Muttiglück lesen wollt, könnt ihr mir auf Facebook oder Instagram folgen, dann erfahrt ihr immer von neuen Beiträge

 

 

Share: