Bei der Ernährung von Kleinkindern gibt es in den meisten Familien, Mütter am Rand des Nervenzusammenbruchs. Meine Tochter ist eine sehr komplizierte Esserin, nicht gerade anspruchsvoll, es reicht ihr wenn das Essen fett oder süß ist. Oder Spiegeleier „mit ohne nix“. …

Es wurde Zeit für einen Deal oder für Spiegeleier jeden Abend… Wir haben also zusammen drei Listen gemacht: Lieblingsobst, Gemüse, das die Dame mag und eine Liste mit Sattmachern wie Nudeln, oder Fleisch. Jetzt muss aus den Listen Gemüse oder Obst plus ein Sattmacher gewählt werden für das Abendessen, oder auch am Wochenende, wenn ich Mittagessen koche. Bisher klappt das gut! Einmal die Woche ist “Wünsch Dir was”, wir wechseln wöchentlich zwischen Pommes und Fischstäbchen mit Kartoffelpüree. 🙂 🙂 🙂

Share: