Böse Träume sind schlimm

Eine Zeit lang hatte unsere Tochter mit Albträumen zu kämpfen, irgendwann wollte sie lieber nicht mehr einschlafen… sie hatte wirklich Angst davor, das die Träume wieder kommen. Jeden Abend gab es quälende Gespräche, Tränen und Beschwichtigungsversuche.

Ich erinnerte mich an mein System als Kind, ich habe mir wenn ich von einem schlimmen Traum geweckt wurde, immer vorgestellt das ich eine neue Schallplatte im Kopf auflege, um nicht dort weiter zu träumen.

Natürlich weiß unsere Tochter nicht mehr, was eine Schallplatte ist und als ich ihr von meinem Trick erzählt habe, war sie extrem skeptisch. Schließlich hat es geholfen, dass sie sich mit den Bildern aus ihren Träumen auseinander gesetzt hat. Wir haben eine „Guter Traum“ und „Böser Traum“ DVD gemalt, weil ja Träume auch nur so etwas wie Filme sind. Dieser Prozess der Gestaltung der DVD Hüllen, war extrem hilfreich, über das Monster das sie auf die eine Hülle gemalt hat, musste sie selbst ein bißchen Lachen. Als sie den guten Traum malte, mit uns als Familie am Strand, wurde auch ihr klar dass ihr Leben viel mehr aussieht wie der schöne Traum!

Der Vorteil an so einer Traum DVD ist, dass das Kind selbst versuchen kann Kontrolle auszuüben über seinen Kopf: Sie brachte uns abends vor dem Einschlafen den bösen Traum vorbei und schlief selig mit der DVD vom guten Traum in der Hand ein. 🙂

In den Köpfen unserer Kinder ist einfach noch eine wirklich kraftvolle Phantasie vorhanden. Obwohl sie sich lange mit mir darüber unterhalten hat, dass diese Sache mit den DVD Hüllen “Quatsch” ist, weil man ja die DVD nirgends einlegen kann, konnte sie Muttis eher dürftiges Hilfsangebot für sich annehmen. Der wichtigste Schritt, war sie davon zu überzeugen das es klappen kann, wenn man es allerdings nicht austestet, die bösen Träume auszusperren, funktioniert das auf keinen Fall.

 


Habt ihr coole Tipps und Erziehungs-Tricks, die an euren Kindern erfolgreich getestet wurden? Schreibt mir JETZT an anke@muttiglueck.de!

 

Wenn ihr mehr von Muttiglück lesen wollt, könnt ihr mir auf Facebook oder Instagram folgen, dann erfahrt ihr immer von neuen Beiträgen!

Share: